7 INSIDERTIPPS FÜR ERFOLGREICHE WEBSEITEN

Sie möchten Ihre Webseite erfolgreicher machen?

Dabei unterstützen wir Sie gerne. Persönlich, kompetent und nah.
Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches und persönliches Beratungsgespräch: > service(at)wupperpage.de

Ein paar interessante Fakten zum Thema:

Es gibt ca. 17.000.000 deutsche Webseiten und Ihre Seite hat nur max. 5 Sekunden Zeit den Besucher (oder die Besucherin) zu überzeugen das Ihre Seite jetzt die richtige von den 17 Mio ist.

Internetuser sind also eine scheue und verwöhnte Spezies. Gefällt Ihnen nicht was sie sehen, haben sie sofort zur nächsten Seite weiter geklickt.
Aber kein Grund zur Sorge – unsere 7 Tipps helfen Ihnen aus Besuchern zufriedene Kunden zu machen.

7 Insidertipps für erfolgreiche Webseiten:

Nutzen

1. NUTZEN

Bei wertvollen Immobilien spricht man von “Lage, Lage, Lage”, bei erfolgreichen Websites geht es um “Nutzen, Nutzen, Nutzen”.
Der User besucht Ihre Seite aus einem bestimmten Grund, er sucht eine Information, möchte Kontakt herstellen, ein Produkt kaufen oder ein Angebot haben. Je schneller, einfacher und genauer er diese Information bekommt, desto positiver wird er Ihre Seite und somit Ihr Unternehmen beurteilen.
Ein Beispiel ist diese Seite. Sie haben sind immer noch hier und lesen diesen Artikel. Warum? Weil er einen konkreten Nutzen für Sie hat.

Tipp:

Versetzen Sie sich in den Besucher ihrer Seite hinein und versuchen Sie ihm (oder natürlich ihr) genau zu geben was er sucht – oder vielleicht sogar noch ein wenig mehr.
Um Ihre Seite dabei einfach aktuell zu halten – z.B. mit einem Firmenblog oder News – hilft ein modernes Content Management System wie Wordpress.

Ziel

2. ZIELE

Eine erfolgreiche Webseite muss aber nicht nur den Anforderungen der Zielgruppe entsprechen – sie muss auch den Zielen Ihres Unternehmens dienen.
Darum sollten Sie Ihre Ziele klar definieren. Möchten Sie Produkte verkaufen? Die Besucher zu einer bestimmten Handlung animieren (Newsletter abonnieren, Angebot anfordern?) Über Ihre Dienstleistung informieren? Das Image Ihrer Marke verbessern?

Tipp:

Definieren Sie die Ziele der Webseite so genau wie möglich, überprüfen Sie ob die Ziele erreicht wurden und aktualisieren Sie diese bei Bedarf.

Marke

3. MARKE

Kunden lieben Marken. Marken schaffen Sicherheit, Vertrauen und Orientierung. Dafür ist der Kunde dann auch bereit u.U. etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ihre Website ist der günstigste Markenbotschafter den Sie haben können. Hier können Sie dem Kunden dem Kunden genau die Werte und Emotionen präsentieren, die er mit Ihrem Unternehmen verbinden soll.

Tipp:

Sehen Sie Ihre Webseite als wichtigen Markenbotschafter und binden Sie Ihre Kunden so stärker an Ihr Unternehmen.

Design

4. DESIGN

Gerade im Internet zählt der erste Eindruck. Die Trends im Webdesign ändern sich schnell und niemand nutzt gerne eine Webseite die sich veraltet anfühlt – oder noch schlimmer – tatsächlich veraltet ist.
Das heißt nicht das man jeden Trend auch mitmachen muss oder sollte, der Auftritt sollte immer zur Marke passen. Eine moderne Webseite wird aber einfach von den meisten Benutzern vorausgesetzt, andernfalls ist der Mitbewerber nur einen Klick entfernt.

Tipp

Webseiten die technisch, gestalterisch oder inhaltlich nicht aktuell sind können sich negativ auf das Image Ihres Unternehmens auswirken. Achten Sie daher auf ein modernes Webdesign das zu Ihnen passt.

Usability

5. USABILITY

Sie haben Ihre Contentstrategie gut durchdacht, interessante Inhalte und emotionale Bilder zusammengetragen? Sehr schön – nun sollten Sie dafür sorgen das Ihr Kunde die Inhalte auch schnell und einfach findet.
Ein klare Navigationsstruktur, übersichtlicher Seitenaufbau, überlegter Einsatz von Schrift und Farbe, sowie klare Textstrukturen und Grafiken sind dafür entscheidend.

Tipp:

Achten Sie auf Klarheit bei der Struktur Ihrer Seite und bei der Gestaltung Ihrer Inhalte. Eine gute Nutzerführung hilft Ihren Kunden sich einfach zurecht zu finden und Ihnen die Ziele Ihrer Seite zu erreichen.

seo

6. FINDBARKEIT

“Suchmachinenoptimierung” – vielleicht der meistgenutzte Begriff wenn es um Webseiten geht – und ein sehr, sehr weites Feld. “Long Tail, Short Tail, On-Page Optimierung, Backlinks, Ladezeitenoptimierung…” sehr viele Fachbegriffe die hier von Bedeutung sind. Daher an dieser Stelle nur die wichtigsten Basics:
Nutzen Sie eindeutige Seitennamen, formulieren Sie Ihre Kernaussagen im Beginn eines Textes, achten Sie auf klare Strukturen und aussagekräftige Überschriften, benennen Sie Ihre Bilder richtig und komprimieren Sie diese passend  – denn Ihre Webseite soll ja auch gefunden werden.

Tipp:

Lassen Sie sich beim Thema “SEO” – also Suchmaschinenoptimierung – auf jeden Fall beraten. Helfen können als Sofortmassnahme aber auch spezielle Wordpress-Plug-Ins wie z.B “YOAST”, “Smush-It” oder “Autoptimize”.

auswertung

7. ANALYSE

Zum Schluß ist es doch sicher interessant zu wissen, welche Seiten die Besucher Ihrer Seite am häufigsten besucht haben, welchen Browser Sie benutzt haben, ob ein Mobiltelefon oder einen Desktopcomputer, von wo die Aufrufe gekommen sind usw.
Mit diesen Daten lässt sich die Seite Stück für Stück anpassen und immer besser auf die Interessen der Besucher abstimmen.

Tipp

Nutzen Sie Tools wie “Google Analytics” (was allerdings DSGVO kompatibel eingesetzt werden muss) oder das Hause aus DSGVO unbedenkliche “Statify”, um wertvolle Einsichten über Ihre Besucher zu bekommen.

PERSÖNLICHE BERATUNG

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, schicken Sie uns einfach eine Mail mit einem Terminvorschlag an:
service(at)wupperpage.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular: